Nachschub im Dezember

Das letzte Wort ist geschrieben.
Jetzt geht es an die Überarbeitung. Da fliegt noch allerlei Überflüssiges, Dummes und Doppeltes raus. Dann geht das Manuskript an die Lektorin und zum Schluss ins Korrektorat.
Anfang Dezember könnt ihr Euch auf ein neues Clannon-Buch freuen.
Es wird ein historischer Liebesroman und dieses Mal hat William Blackstone so manches Abenteuer zu bestehen und trifft auf Frauenpower anno 1843 😅 Mehr wird noch nicht verraten.

Schreibfortschritt

Ich schreibe gerade an einer neuen historischen Romanze: Es geht um die Geschichte von „Hoppel Will“ Blackstone. Inzwischen ist er erwachsen und hat Karriere gemacht und hat einige Probleme am Hals. 🙂

Kapitel 11 ist in Sack und Tüten und damit habe ich etwas mehr als die Hälfte der Geschichte geschafft. Wenn es weiterhin so gut läuft, dürfen meine lieben ungeduldigen Leser Ende des Jahres mit der Veröffentlichung rechnen.

Weiterhin habe ich noch ein ganz besonderes Romanprojekt, über das ich im Augenblick noch nicht allzuviel verraten will, weil ich nicht so genau weiß, wo es hingeht, wann es fertig wird oder wie es erscheinen wird. Aber ich kann schon verraten, dass es eine Office-Romance der ganz besonderen Art wird.

Last but not least, entsteht eine neue Fantasy-Geschichte. Nein, keine Fortsetzung und auch kein Spin Off von der Valkyria Saga, sondern etwas ganz Anderes, das aber genauso abgefahren, neuartig, düster, witzig, frech und unerhört verdorben sein wird.

Valkyria-Saga mit neuen Covern

Nach fünf Jahren Valkyria-Saga war es höchste Zeit, die Mädels neu einzukleiden. Die E-Books und Taschenbücher haben daher ein neues episches Cover erhalten. Außerdem wird demnächst auch eine Hardcover-Ausgabe erscheinen, für alle bibliophilen Hardcore-Fans von Liligrim und ihren Schwestern. Die ist selbstverständlich noch epischer. ❤

Hier geht’s zu —> Amazon

Troja und Conti sind da

Viele von euch haben schon voller Ungeduld darauf gewartet und heute ist es endlich so weit: Troja erlebt ihr neuestes Abenteuer. Haltet euch gut fest, denn es wird aufregend, romantisch … naja, lest oder hört einfach selbst. Ich wünsche euch allen gute Unterhaltung.

Hier gehts zu Amazon –> Kissed by Trouble – Das Bernsteinkomplott

und hier zu Audible —> Kissed by Trouble – Das Bernsteinkomplott

Adventskalender …

… in der Facebook-Gruppe Clannon & Friends.

Jeden Tag öffnen wir ein Türchen und es gibt einen kleinen Event, mit verschiedenen Gewinnen unter anderem speziell für die Troubleshooter gesiedete Bernsteinseife von soSoapy, Vorab-Leseexemplare von Kissed by Trouble Teil 3, signierte Taschenbücher von allen Clannon-Büchern, Hörbücher, Goodie-Bags mit kleinen Überraschungen und vieles andere mehr.

Wer noch dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen. Am 1. Dezember geht es los.

Neues Kleid für die First Reihe

Geburtstags-Pimp-Up für First Night und First Day

Pünktlich zum siebten Geburtstag von First Night ( am 23. November) gibt es ein neues, etwas zeitgemäßeres Gewand für meine allererste Veröffentlichung und auch für First Day habe ich ein neues Cover gestalten lassen.

Natürlich lässt sich über Geschmack trefflich streiten, und ihr könnt gerne im Kommentar Eure Meinung zum veränderten Cover sagen, aber es ist ja klar, dass ich die beide Cover einfach genial finde.

Und warum habe ich das gemacht?

Die allerersten Cover für First Night und First Day hat vor sieben Jahren meine Tochter gestaltet und ich fand sie damals toll und vor allem aber kostengünstig und ausreichend. Doch da habe ich ja nicht geahnt, dass das Buch zum raketenmäßigen Bestseller wird. Nachdem First Night dann aber Wochen lang auf Platz 1 der Kindle-Charts stand, habe ich eine professionelle Grafikerin beauftragt, neue Cover auch für Taschenbücher zu gestalten.

Die professionellen Cover „Pärchen küsst sich über der Skyline einer Stadt“ entsprach ganz dem damaligen Geschmack, aber inzwischen finde ich sie einfach zu abgedroschen und altmodisch und deshalb habe ich beschlossen, die Cover anlässlich des Geburtstags von First Night aufzupimpen. 😉

Verlage machen das ebenfalls regelmäßig, meist mit Blick auf die Verkaufszahlen, dann geben sie das Buch als Neuauflage heraus und starten eine Werbekampagne, was meist einen guten Verkaufspush für ein altes Buch erzeugt. Aber ich habe das Cover-Pimp-Up gar nicht mit Blick auf die Verkaufszahlen gemacht, und habe auch nicht vor, eine Werbekampagne oder sonst etwas in der Art zu starten, sondern ich habe es einfach für mich selbst gemacht, damit ich mich mit den Büchern wieder wohlfühle. Das ist, wie wenn man ein Kleid anhat, das nicht mehr richtig passt und altbacken aussieht. Dann kauft man sich was Neues, Schickes und schon geht es einem viel besser.  😊