große Helden – große Liebe – große Fantasy-Saga

Wie schon versprochen, möchte ich euch gerne mit einem Update und ein paar Informationen zu meinem aktuellen Schreibprojekt auf dem Laufenden halten.

Viele von euch wissen es schon: Ich arbeite gerade an einer Fantasy-Geschichte.
Das 11. Kapitel ist im Werden und so wie es jetzt aussieht, kommen noch ein oder zwei Kapitel und vielleicht noch hundert Seiten dazu. Dann ist der Teil 1 der Saga vollendet.
Es wird auf jeden Fall ein Zwei- vermutlich sogar ein Dreiteiler werden. Und ich bin mir noch nicht sicher, wie ich es mit der Veröffentlichung handhaben werde. Soll ich alle Teile erst veröffentlichen, wenn sie fertig geschrieben sind, oder soll ich sie nach und nach veröffentlichen, sobald ich damit fertig bin? Es hat beides Vor- und Nachteile.
Was meint ihr?

Über den Inhalt der Geschichte will ich noch nichts verraten, aber wer mich kennt, weiß ja ungefähr, was ihn oder sie erwartet:
Spannung, Abenteuer, Kämpfe, starke Männer und einzigartige Frauen, große Heldentaten, Verrat, Intrigen, komplexe Handlungsgeflechte, komplett abgedrehte Einfälle und … natürlich wird auch wieder gevögelt 😉 – wenn auch noch sehr maßvoll im ersten Teil.
Am Ende des 9. Kapitels, habe ich gerade mal die erste erotische Szene geschrieben (Küsserei natürlich nicht mitgerechnet. Die ist gratis). Aber im zweiten Teil geht’s dann zur Sache.
Ich mag es einfach, wenn sich Welten und Beziehungen langsam entfalten und man dafür umso tiefer in eine Geschichte und in Charaktere eintauchen kann.

Der Titel des Buches und die Namen meiner Helden will ich euch noch nicht verraten, obwohl die schon einigermaßen sicher feststehen (danke euch übrigens für eure wahnsinnig inspirierenden Vorschläge), aber ich bleibe da trotzdem mal geheimnisvoll. 🙂

Dieses Mal wird es, im Gegensatz zur Valkyria Saga, keine Urban-Fantasy Geschichte sein und ich habe auch keine nordischen Götter oder nordische Mythologie verarbeitet.
Wie ihr wisst, liebe ich die Abwechslung und deshalb setze ich meinen Fuß mit der neuen Geschichte auch in eine komplett neue und andersartige Welt. Die kommt bisher ohne Einhörner und Elfenohren aus, dafür beherbergt sie aber allerlei andere skurrile Gestalten. 
Natürlich bin ich sehr gespannt, ob euch meine neue Welt und die, wie ich finde, noch einigermaßen unverbrauchte Idee gefallen wird. Das Titelbild in diesem Beitrag gibt nicht mal annähernd einen Vorgeschmack von dem was euch erwartet. 😉
Ich selbst finde die Geschichte großartig und habe schon lange keine solche Freude mehr am Schreiben gehabt. Alles sprudelt nur so aus mir heraus und ich liebe meine (durchgeknallten) Helden und Heldinnen wirklich sehr.

Ich kann es kaum erwarten, das alles mit euch zu teilen, auch wenn ich keine Ahnung habe, wann das sein wird. Auf jeden Fall habe ich unten mal ein paar Screenshots für euch als Appetizer angehängt.
Habt ihr vielleicht noch Fragen, um die ich mich galant herumlavieren kann? 

 
P.S. Troubleshooter und Co.
Ich weiß, viele von euch warten auf eine Fortsetzung von den Troubleshootern, genauso viele möchten wissen, wie die Geschichte von Lark wohl sein wird und immer wieder bekomme ich Mails von Lesern, die sich gerne mehr Valkyria, mehr Pygmalion oder mehr von irgendeinem anderen meiner Bücher wünschen. Ich fühle mich durch solche Bitten natürlich sehr geehrt, zeigen sie mir doch, dass meine Bücher euch gefallen haben, in euch nachwirken und die Sehnsucht auslösen, noch ein wenig länger in der jeweiligen Welt zusammen mit meinen Helden zu verweilen. Welches Kompliment könnte größer sein für einen Autor?
Ich gebe dann meist immer die gleiche Antwort, die ich euch auch hier noch mal geben möchte:
Ich kann einfach nicht »auf Befehl« schreiben. Ich muss das schreiben, was mich selbst gerade am meisten fesselt und fasziniert, denn nur dann entsteht eine gute Geschichte, voller Herzblut und Hingabe, zu der ich auch selbst stehen kann. Im Augenblick ist mir einfach nicht nach den Troubleshootern oder nach historischen Romanzen zumute. Ich muss diese Fantasy-Geschichte schreiben. Es geht nicht anders.
Aber das heißt natürlich nicht, dass die Troubleshooter oder die Welt des viktorianischen Englands vergessen ist.
Ich habe für Troubleshooter 4 bereits den fertigen Plot im Kopf und ich kann euch versprechen, irgendwann machen Troja und ihre Männer solch einen Druck in meinem Autorengehirn, dass mir gar nichts anderes übrigbleibt, als drauf loszuschreiben und dann, nur dann, wird es auch wieder eine richtig geile, schmissige und witzige Geschichte.
Genauso verhält es sich mit »Rags to Riches«. Der Plot für Larks Geschichte ist fertig und ich kann euch jetzt schon versprechen, dass auch diese Geschichte wieder mal in keine der engstirnigen Historien-Schablonen passen wird, aber das Ganze muss noch in mir reifen. Irgendwann überfällt mich dann der drängende Wunsch, den dritten Teil zu schreiben und dann setz ich mich auf den Hosenboden und verspreche euch jetzt schon, eine herrlich haarsträubende, witzige, schräge Historienromanze zu fabrizieren.

 

23 Gedanken zu “große Helden – große Liebe – große Fantasy-Saga

  1. Hallo 🙂 Ich freue mich wahnsinnig auf die neue Reihe!! Ich fände es aber super wenn die einzelnen Teile nicht zu lang auseinander veröffentlicht werden. Ich persönlich warte nämlich immer erst bis die weiteren Teile in Sicht sind, bis ich mir es kaufe, da ich mich am Ende des Buches sonst so ärgere, dass ich nicht weiß wie es weitergeht. 😅

    1. Das kann ich gut verstehen. Optimal wäre es, wenn alle Teile heute schon fertig wären, und ich könnte sie in 1-monatigem Abstand veröffentlichen. Aber leider, bin ich halt eine sehr langsame Schreiberin. ❤

  2. Hallo,

    ich bin der Meinung, das eine Veröffentlichung eines mehrteiligen Romans nach Fertigstellung je Folge erfolgen sollte. So kann der Leser sich langsam herantasten und auch schon seine Meinung dazu äußern. Das heizt die Spannung auf die nächste Folge an.

    1. Danke für die Rückmeldung. Das hat durchaus etwas für sich. Diejenigen, die alle Teile hintereinander weglesen wollen, müssen so oder so warten. ❤

  3. Liebe Clannon. Ich freue mich sehr auf dein neues Buch. Es wird uns ganz sicher genauso fesseln wie deine anderen Bücher. Ich liebe jedes. Natürlich würde ich mich wie bolle freuen wenn Troja eine neue Geschichte macht 😍.
    Du bist einfach so einzigartig. Kein anderer Autor ist so vielschichtig und hat so viele verschiedene Gedanken.
    Ich habe alle Bücher mehrfach gelesen und gehört.. Danke dafür ❤️🙏

  4. Hallo, da ich bei Büchern nichts mehr hasse, als Mehrteiler, womöglich sogar mit Cliffhangern am Ende der einzelnen Teile, bin ich für „wenn fertig“ 🙂 wenn man immerhin weiß, dass mehrere Teile kommen, kann man ja warten bis zum Schluss, aber ich habs schon erlebt (nicht dass ich davon ausgehen, dass das bei Dir so wäre, wills nur erwähnen) dass aus einer angekündigten Fortsetzung diese wieder unterteilt wurde, das nervt dann schon gewaltig. Von entsprechenden Autoren -und wenn sie noch so gut schreiben- hab ich inzwischen Abstand genommen, neue, die so mit Fortsetzungen arbeiten, teste ich gar nicht mehr. Bestimmt entgeht mir dadurch einiges, aber meine Nerven sind es mir wert.
    Allerdings liebe ich durchaus Bücherreihen, aber nur, wenn die einzelnen Teile (halbwegs) abgeschlossen sind und die lieb gewonnenen Protagonisten im neuen Buch ein neues Abenteuer erleben dürfen. Also um den Bogen zurück zu spannen: die Troubleshooter sind genau so was, was ich mag 🙂
    Beste Grüße Melanie

    1. Hallo Melanie,
      die neue Fantasy-Story wird keine Reihe sondern eine einzige durchgehende Geschichte werden. Dass ich zwei oder drei Teile daraus machen möchte, hat nichts mit Geld machen zu tun, sondern zum einen mit der Dramaturgie der Geschichte und zum anderen mit der voraussichtlichen Länge.

      Es ist unmöglich ein Taschenbuch mit 1500 Seiten zu drucken und ich kann mich leider auch nicht kurz fassen 😉 – erst recht nicht wenn ich Fantasy schreibe. Schon alleine deswegen überlege ich mir rechtzeitig, wie ich die Geschichte aufbaue und welches wohl die beste Veröffentlichungsstrategie ist.

      Wenn ein Cliffhanger aus Gründen des erzählerischen Aufbaus notwendig ist, dann arbeite ich gerne auch mit Cliffhangern, nicht um den Verkauf eines zweiten oder weiteren Teils zu sichern, sondern einfach weil ich Cliffhanger manchmal für ein ausgezeichnetes Stilmittel halte, um so richtig gemein Spannung zu erzeugen. Ich beende auch viele meiner Kapitel mit sogenannten „Cliffhangern“, sodass meine Leser einfach weiterlesen müssen. 😉

      Ich verstehe durchaus, dass du dich über Autoren aufregst, die Serien bzw. die Fortsetzungen als Mittel des Marketings nutzen und deswegen noch eine und noch eine Folge produzieren oder diese sogar noch mal in halbe Folgen unterteilen. Tatsächlich regt mich das auch auf, besonders wenn ziemlich offensichtlich nur Beutelschneiderei hinter so einer Strategie steckt.

      Aber ich kann dir versichern, so agiere ich nicht. Wenn ich schreiben würde, um möglichst viele Bücher zu verkaufen, dann würde ich gar keine Fantasy und keine Troubleshooter schreiben, denn die sind unter all meinen Büchern, diejenigen, die sich am schlechtesten verkaufen.

      Ich schreibe, weil ich eine Geschichte erzählen will, und die wird eben so lang wie sie sein muss, bis ich sie für perfekt halte. Wenn ich die Geschichte mit 500 Seiten und in einem Teil erzählen kann, dann gibt es auch nur ein Buch, wenn die Geschichte aber nach 500 Seiten noch nicht zu Ende erzählt ist (und danach sieht es im Augenblick aus), muss ich zwei oder vielleicht sogar drei Teile daraus machen.
      Wenn ich dann nichts mehr zu erzählen habe, dann wird auch nicht zwanghaft ein vierter Teil hinten dran gehängt.
      Diese Maxime gilt übrigens bei all meinen Büchern. Was fertig erzählt ist, muss nicht zum x-ten Mal aufgewärmt, mit Fortsetzungen versehen oder gar in die Länge gezogen werden, nur damit ich noch ein paar Kröten dabei absahne.

      Naja, um auch einen Bogen zu spannen: Ich fühle mich mit der richtigen Veröffentlichungsstrategie gerade ein bisschen in der Bredouille, weil ich weiß, gleichgültig welche Art der Veröffentlichung ich wähle – alle Teile auf einmal oder lahmarschig nacheinander – , irgendeiner meckert immer.

      Mal sehen, vielleicht kann ich in ein paar Monaten schon mehr sagen, denn mir geht es da so, wie vermutlich allen Autoren, hat man erst mal ein vorzeigbares Buch produziert, will man es natürlich auch unbedingt in die Welt hinaus lassen und kann es einfach kaum erwarten, das geliebte Baby mit anderen zu teilen.

      Liebe Grüße
      Clannon

    2. Liebe Clannon, ich weiß, dass Du nicht so schreibst, und ja, bei Deinen Büchern bleibe ich auch mal ’ne Nacht wach, weil ich weiter lesen will. Das ist ok, denn die Auflösung ist ja da, man darf das Buch halt nicht weg legen 😀
      Und ich finde es auch gut wenn fest steht wie viele Teile es werden, dann kann man ja warten, bis alles da ist, bevor man mit dem Lesen beginnt. Nur ist das, wenn man Deine Bücher kennt, auch Folter, denn die sind alle so gut, dass das Finger weg lassen weh tut. Und wenn es dann noch halbwegs feste Termine gibt (deshalb mein Plädoyer für veröffentlichen, wenn fertig, dann halten sich Verzögerungen, die aus x -oft auch wichtigen und guten- Gründen auftreten, eher in Grenzen), kann man sich drauf einstellen. Viele Grüße Melanie

  5. Hallo liebe Clannon Miller, ich würde mich sehr freuen, wenn du deine neue Fantasy-Geschichte in Teilen veröffentlichst. Dann muss ich nicht so lange darauf warten. Danke für deinen extrem lustigen Schreibstil! Ich kringele mich bei solchen Passagen immer von Herzen und lese sie dann gleich meinem Mann vor. Ich freue mich jetzt schon auf deine neue Geschichte. Viele Grüße, Eva

    1. Liebe Eva, danke für die nette Antwort. Ich freue mich sehr, wenn ich meine Leser zum Lachen bringe. Bei der neuen Geschichte geht es zwar düster zu, aber es wäre ja keine Clannon-Miller Geschichte, wenn nicht trotzdem mal hin und wieder ein Schmunzeln eingebaut wäre.

    2. 😅 Solange das Ende mich nicht tieftraurig zurück lässt, bin ich mir sicher, dass ich sie trotzdem genießen werde.

    3. Aber nein, je düsterer eine Geschichte ist, desto happier muss das Ende sein.
      Es soll ja auch ein bisschen Hoffnung machen im Sinne von: Selbst aus dem dunkelsten Tal führt ein Weg ans Licht (undsoblablaeben 😉 )

  6. Hallo Clannon, für eine schnelle Veröffentlichung der Bücher wäre ich sofort zu haben, da ich es immer kaum erwarten kann. Da kommt einfach das Kind in mir zum Vorschein 🙂 besonders für deine Bücher. Ich bin schon sehr gespannt auf die neue Geschichte. Danke für deine tolle Arbeit. Viele Grüße, Nicole

  7. Liebe Clannon,
    Wie du es machst, kannst du nach dem ersten Band deinen Bauch fragen. Bestimmt kannst du es nicht erwarten, den 1. Band zu veröffentlichen. Ich würde es so machen, denn was fertig ist, ist fertig. Andernfalls kann es sein, dass du am 1. Band wieder rumänderst, wenn du beim 2. Band merkst, dass irgendetwas nicht passt. Könnte ich mir vorstellen.

    Zu der neuen Geschichte hab ich die Sorge, die Protagonistin ist hoffentlich nicht als „hohlköpfig“ anzusehen? Dieses Urteil aus einer Audible Rezension zu „Lord of Secret Affairs“ hat mich bisher davon abgehalten, das Buch zu hören.

    Zweite Sorge: Gibt es eine Vergewaltigung? Ich kann sowas in Büchern nicht ausstehen. Reicht mir schon die grausame Realität (Ukraine etc), der ich gern mit Romanen entfliehen möchte. Also wenn es ohne ginge, wäre das toll.

    Liebe Grüße Kathrin

    1. Was für Fragen!

      Ist meine Heldin hohlköpfig? Lol
      Na, wenn es so in einer Rezension steht, dann muss es ja wohl stimmen (Sorry, ich weiß gerade nicht ob ich schallend lachen oder weinen soll).
      Wie könnte ein Rezensent sich irren? 😉
      Ich kann dir deshalb leider auch keine zuverlässige Antwort geben. Denn ich bin natürlich der Meinung, dass alle meine Heldinnen überaus pfiffig und intelligent sind, ganz besonders die Dame aus „Lord of Secret Affairs“, und dass wohl eher die Rezensentin hohlköpfig ist. 🙂

      Ob du dir dazu womöglich eine eigene Meinung bilden möchtest, kann ich natürlich nicht beurteilen.

      Und was in meiner Fantasy-Geschichte passiert, das verrate ich noch nicht, aber wenn du jetzt schon solche Sorgen in Bezug auf mein künftiges Buch hast, dann ist es vielleicht besser, du vergisst gleich wieder, dass es ein neues Buch von mir gibt.
      Das passt bestimmt nicht zu dir. ❤

      Aber es gibt so viele andere wunderbare Autor*innen, die unterhaltsame, witzige und ganz und gar gewaltfreie, süße, romantische Romane schreiben, bei denen du herrlich der Realität entfliehen kannst und dir keinerlei Sorgen machen musst, was dich in der Geschichte erwartet (für hohlköpfige Protagonistinnen kann ich allerdings keine Garantie übernehmen).

      In diesem Sinne wünsche ich dir viele schöne Hör- und Lesestunden mit Büchern, die dich glücklich machen und natürlich mit klugen Heldinnen.

  8. Liebe Clannon,
    ganz klar ich liebe jetzt schon die neue Fantasy Reihe. Und ich freue mich schon so ihre darauf dass die Sehnsucht die ich nach der Valkyria-Saga hatte nach mehr Fantasy bald nachgehen kann.

    Ich habe es auf jeden Fall lieber wenn ich in Reihenbände zeitnah nacheinander eintauchen kann, und würde jetzt mal sagen den zweiten Band schon soweit fertig zu machen dass es nicht im besten Fall länger als etwa 3 Monate dauert oder nicht unbedingt länger als ein halbes Jahr danach. Ab da können sich dann weitere Bände sich da mehr Zeit lassen… so die Gedanken.

    Ich wünsche dir noch viel Spaß im versinken deiner Fantasy Welt, und ich werde weiterhin Spaß daran haben mich darauf zu freuen. ❤
    Liebe Grüße
    Petra
    PS: auf die Geschichte von Lark hibbele ich mich auch schon herzzerreißend hin, und ich kann mir gar nichts anderes vorstellen als das sie wieder so eine grandiose Unterhaltung hergibt. ❤

    1. Liebe Petra, danke für den überaus sympathischen Kommentar. ❤ Ich bin leider eine sehr langsame Schreiberin, zum einen weil ich extrem pedantisch bin und mir über jede Formulierung lange den Kopf zerbreche, und zum anderen weil ich das Schreiben ja nur nebenher betreibe.
      Ich verstehe meine Leser sehr gut: Niemand will Jahre lang auf eine Fortsetzung warten müssen, und wenn einen eine Geschichte richtig gepackt hat, dann schon gleich gar nicht. Ich selbst würde als Leserin auch nur dann eine Geschichte anfangen, wenn ich weiß, dass alle Teile verfügbar sind.
      Ausgenommen davon sind meine Lieblingsautoren Ilona Andrews. Da kann ich einfach nicht warten und kaufe sofort, egal wie lange der nächste Teil braucht.

  9. Liebe Clannon,

    Ich muss unbedingt ein großes Dankeschön hier lassen.
    Ich bin über Pygmalion auf Deine Bücher gestoßen und war sofort hin und weg von Deiner Art zu schreiben.❤
    Ich habe alle Bücher in kürzester Zeit verschlungen. Mal als Buch, mal als Hörbuch (tolle Sprecher 🤩), oftmals beides und jedes einzelne bislang sicher mindestens drei Mal😅.
    Vielen Dank für unzählige Stunden in den Welten die du mit deinen Geschichten heraufbeschwörst.
    Ich freue mich schon unsagbar auf Dein nächste Buch. Ich bin zwar auch der ungeduldig Mensch der bei einer Fortsetzungsgeschichte gern schon den nächsten Teil gleich im Anschluss liest aber ich fände es trotzdem schön wenn Du die Teile veröffentlichst sobald sie fertig sind. 😊

    Viele Grüße
    Nicole

    1. Liebe Nicole, danke für den sehr netten Kommentar. Ich liebe die „Wiederholungstäter“ unter meinen Lesern, aber was bleibt einem auch anderes übrig, da ich leider nicht so schnell und so viel schreiben kann, wie meine Leser sich das wünschen.
      Gut, dass meine Bücher dich und andere auch beim 3. Mal lesen oder hören noch nicht langweilen. ❤

  10. Liebe Clannon,
    Ich bin ja ein großer Fan von dir und liebe jedes deiner Bücher. Ich würde ungesehen jedes deiner Bücher kaufen, da ich weiß, ich werde magisch in das Buch und die Handlung hinein gezogen.
    Ich gehöre aber leider zu den Lesern, die nicht 1/2 oder 1 Jahr auf eine Fortsetzung des Buches warten können. So ging es mir auch bei der Valkyria-Saga. Ich habe sie erst gelesen, als alle 3 Bände erschienen waren. Ich kann es aber auch verstehen, wenn du nach Fertigstellung eines Buches dieses schon veröffentlichen möchtest. Es ist ja auch spannend zu sehen wie dein Buch von deinen Lesern aufgenommen wird 😍
    Mach es so, wie es sich für Dich richtig anfühlt 😘

    1. Liebe Rose, danke für deinen netten Kommentar. Ich kann das sehr gut verstehen, wenn jemand nicht ewig auf eine Fortsetzung warten möchte und ich bin ja nun mal eine langsame Schreiberin.
      Ich muss mal sehen wie es sich für mich anfühlt, wenn das Buch erst mal fertig ist.
      Es hat beides Vor- und Nachteile.
      Und manchmal, ich gebe es zu, habe ich auch einfach keine Lust, etwas das mir ganz besonders am Herzen liegt der „bösen“ Welt da draußen zum Fraß vorzuwerfen. Ich bin halt manchmal ein bisschen bescheuert. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s