Fantastysche Vorfreude

SchwanengesangFacebookbanner1

Selten habe ich mich so sehr auf die Veröffentlichung eines meiner Bücher gefreut, wie jetzt auf den ersten und zweiten Teil meiner neuen Fantasy-Reihe.

Warum?

Einfach, weil ich selbst richtig stolz und zufrieden mit meiner Geschichte bin und weil ich von allen Genres die Fantasy am liebsten mag. Deshalb kann ich es kaum erwarten, meine Saga mit all jenen Lesern zu teilen, die genauso ticken wie ich.

Natürlich enthält auch meine Fantasy-Geschichte wieder einmal alles und mehr als das: Erotik, Spannung, ein Hauch von Verrücktheit, ein paar zünftige Kampfszenen, ein bisschen Science Fiction und selbstredend auch ein oder zwei (oder sogar drei?) Liebesgeschichten. 😉

Natürlich habe ich mir im Vorfeld lange überlegt, ob ich für meine Fantasy-Saga nicht besser ein anderes Pseudonym verwenden soll, um meine Liebesroman-Leser nicht zu verwirren oder sie gar auf eine falsche Fährte zu führen, aber nach langem Grübeln, habe ich entschieden, dass ich bei meinem einen und einzigen Pseudonym – CLANNON MILLER – bleibe; denn die Fantasy-Schreiberin und Fantasy-Liebhaberin, das bin eben auch ich und dahinter stehe ich mit ganzem Herzen und mit meinem Namen.

Natürlich ist es bald soweit! Dann bekommt ihr von mir eine frische und freche Saga zu lesen, die in gewohnter Clannon Miller-Manier und mit einem Augenzwinkern erzählt wird.

Also gut festhalten, denn der Trip wird ge*l.

Nächste Woche stelle ich die Cover, Titel und den Klappentext vor.

Ich freue mich schon. Und ihr?

Advertisements

10 Gedanken zu “Fantastysche Vorfreude

  1. Ich freue mich auf die kommenden Storys. Bisher haben mit sämtliche Bücher von dir unglaublich gut gefallen. Ich war jedes Mal traurig, wenn ich die letzte Seite gelesen habe.

  2. Du hast es nicht nötig unter einem anderen Namen zu schreiben.Ob Liebesgeschichte oder Fantasie ,es waren alle ganz wunderbar.Wer also Deine Bücher liebt ,geht mit Dir auf jede Reise.Ich bin auf jeden Fall dabei.

    1. Eigentlich sollte es eines werden …. aber das wäre sooo dick geworden, dass es sich nicht mehr zum Taschenbuch hätte binden lassen 😉 Hab ich halt zwei Teile drauß gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s